Professionelle Abmantel- und Abisolierwerkzeuge gewährleisten eine fehlerfreie Verarbeitung.

Abisolieren und Abmanteln

Weidmüller ist auf das Abisolieren und Abmanteln von Kabeln spezialisiert.

Eine Abisolierzange ist ein Werkzeug, welches das Abisolieren von Kabeln vereinfacht. Ziel des Abisolierens ist es, die meist aus Plastik oder Gummi bestehende Isolation vom elektrischen Leiter in Form von Draht oder Litze so zu trennen, dass dieser nicht beschädigt wird.

Die Produktpalette reicht vom Abisolierwerkzeug für kleine Querschnitte, bis hin zu Abmantelwerkzeugen für große Durchmesser.

Mit seiner breiten Produktpalette von Abisolier- und Abmantelwerkzeugen, entspricht Weidmüller und JOKARI allen Kriterien einer professionellen Kabelbearbeitung.

Artikel 1 bis 20 von 46 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

In absteigender Reihenfolge

Artikel 1 bis 20 von 46 gesamt

pro Seite
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3

In absteigender Reihenfolge

komplettes Sortiment von Weidmüller,


Abisolierzangen haben eine runde oder V-förmige Schneidöffnung, die sich nicht vollständig schließen lässt. Die Größe dieser Öffnung ist
über eine Stellschraube variierbar oder es stehen mehrere Öffnungen mit festen Größen zur Verfügung.


Automatische Abisolierzangen passen sich an den Außendurchmesser der Leitung an; die Isolierstoffdicke kann an ihnen eingestellt werden. Durch das Zusammendrücken der Griffe werden die Arbeitsgänge Einschneiden und Abziehen nacheinander ausgeführt. Dadurch kann schnell und ohne das Risiko einer Beschädigung des Leiters gearbeitet werden.


Abisolierzangen mit Messerkassette


Diese automatischen Zangen besitzen pro Backe mehrere schmale, in eine Kassette eingelegte Messer. Die einzelnen Messer passen sich an die Form der Leiterisolierung an. Mit diesen Zangen können beispielsweise in Flachbandkabeln alle nebeneinanderliegenden Einzelleitungen zugleich abisoliert werden.
Auch diese Art besitzt eine Einstellmöglichkeit für die Isolierstoffdicke


Abmantler


Abmantler für Kunststoffummantelungen von Kabeln gibt es in zwei Formen:


Klappgriffe mit innenliegenden Messern ähnlich einer Abisolierzange: Diese werden über das Kabel geschoben, gedreht und dann samt Mantelabschnitt abgezogen. Sie werden auch Dosenabmantler genannt.


Werkzeuge, die in einer Führung nur ein einzelnes kleines, drehbar gelagertes Messer besitzen: diese werden radial auf das Kabel gesetzt, gedreht und entfernt, anschließend kann der eingeschnittene Mantelabschnitt abgezogen werden.


Letztere Ausführung kann auch verwendet werden, um im Kabelmantel im Anschluss an den umlaufenden Schnitt einen Längsschnitt zu erzeugen. Dabei dreht sich das Messer von selbst in Längsrichtung. Solche Längsschnitte sind bei größeren Abmantel-Längen und bei schlecht gleitendem Mantel (zum Beispiel bei Koaxialkabeln) hilfreich.


Es gibt auch Universalmesser, die sowohl zum Abmanteln als auch zum Abisolieren geeignet sind.


Früher verwendete man zum Abmanteln und Abisolieren Kabelmesser – einfache robuste Messer, die – verglichen mit heutigen Werkzeugen – etwas mehr Geschick und Erfahrung erforderten.