Bike Cases

Bike Cases

Hinweise zum Flug mit dem Rad
Gründe, die für die Mitnahme des eigenen Bikes sprechen:
Jeder Radsportler weiß aus eigener Erfahrung: Auf dem eigenen Fahrrad fährt es sich viel besser und sicherer, denn man kennt sein Sportgerät in- und auswendig, die Sitzposition stimmt und man ist mit den Bremsen und der Schaltung sehr gut vertraut und weiß um deren Zustand. Nicht genutzter Raum im Koffer kann zudem zum Verstauen von Helm, Schuhen, Werkzeugen, Fahrradrucksack etc. genutzt werden. Beachten Sie: das Gesamtgewicht des Fahrradkoffers sollte 30 kg nicht überschreiten. Das zulässige Gesamtgewicht sollten Sie vorab mit Ihrem Reisebüro bzw. der Fluggesellschaft abklären.
Vor der Reise
• Erkundigen Sie sich vor der Buchung darüber, ob die Fluggesellschaft Ihr Sportgepäck (Fahrrad im Koffer) mitnimmt und wie hoch die Kosten dafür sind
• Melden Sie direkt nach Buchung der Reise die Mitnahme des Fahrrades beim Reisebüro/der Fluggesellschaft an. Dies wird dann an die Fluggesellschaft weitergeleitet und Sie bekommen einen gesonderten Bescheid.
• Mit der Anmeldung bei der Fluggesellschaft sind Kosten verbunden. Wenn kein anderer Bescheid ergeht, zahlen Sie diese Kosten üblicherweise direkt am Check-In Schalter.
• Denken Sie auch an den Transport vom Flughafen zum Hotel. Bei Pauschalreisen: Melden Sie den Fahrradtransport vom Flughafen zum gebuchten Hotel und zurück bereits bei der Buchung an, da evtl. zusätzliche Kosten entstehen.
• Bei Radsport-Reiseveranstaltern: Hier ist der Transport oftmals im Reisepreis enthalten. Informieren Sie sich rechtzeitig vor Antritt Ihrer Reise.
Der Abflug
• Planen Sie für den Check-In grundsätzlich mehr Zeit ein, wenn Sie mit dem Fahrrad reisen.
• Für Abflüge am frühen Morgen empfehlen wir den Vorabend Check-In, das spart Zeit am Abflugtag.
• Gehen Sie wie üblich an den Check-In Schalter. Nachdem Sie die Bordkarten erhalten haben, geben Sie den Fahrradkoffer üblicherweise am gesonderten Schalter für Sperrgepäck auf.
Am Zielflughafen
Typischerweise kommt der Fahrradkoffer an einem speziellen Band an oder wird Ihnen durch eine Tür für Sperrgepäck übergeben. Deutlich seltener wird er Ihnen auf dem normalen Kofferband zugestellt.
Bei Beschädigung des Koffers
Melden Sie Schäden am Fahrradkoffer umgehend der Fluggesellschaft. Auf den meisten Flughäfen hilft man Ihnen am Schalter „Lost & Found“ weiter.

6 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge

6 Artikel

pro Seite

In absteigender Reihenfolge